Schulhaus

Startseite



zurück


Das Puppentheater "Karotte" zu Gast an der Ambergerschule
13. März 2007

Am Dienstag, den 13. März 2007, gab das Puppentheater "Karotte" von Gabi Weißenfels eine Vorstellung in der Aula der Ambergerschule (Organisation: Barbara Häublein). Gespannt nahmen die 1.- und 2.-Klässler auf den Aulastühlen Platz und starrten neugierig auf den Vorhang der Bühne.
Erzählt wurde die Geschichte der "Capsicum annuum", einer kleinen Pflanze, die von Marion Müller, einer sehr eingebildeten jungen Dame, die in der Großstadt wohnt, gepflegt wird.
Pep1
Als Marions Bruder verreist, soll sie auf dessen Garten aufpassen. Kurz entschlossen pflanzt sie, um sich Arbeit zu ersparen, ihre "Capsicum annuum" gleich mit im Gemüsegarten ein.
Pep2
Ihre Pflanze, die bisher nur im Treibhaus stand, fühlt sich in der neuen Umgebung recht einsam. Die neuen Nachbarn der kleinen Pflanze im Gemüsegarten, die große Karotte, das kleine Radieschen, die freche Gurke und der fette Kohl, wollen nichts mit der Neuen zu tun haben und giften sie wegen ihres seltsamen Namens an.
Pep3
Erst vom Mond erfährt die kleine Pflanze, dass sie eigentlich eine Peperoni ist und sie nennt sich ab sofort "Peperonika". Doch auch das ändert nichts daran, dass die anderen Pflanzen keine Freundschaft schließen wollen.
Nach ein paar gefährlichen Situationen mit einem gefräßigen Schaf
Pep4
und der unheimlichen Wühlmaus, die nur vom Freund der Pflanzen, dem Maulwurf, überlistet werden kann,
Pep5
rettet schließlich unsere kleine Peperonika die anderen Pflanzen vor dem Gefressen werden und sie werden doch noch Freunde. Wie sie das macht? Frag doch mal die Kinder, die das Theater angeschaut haben und vor Begeisterung ganz gebannt waren.

Gabi Weißenfels, die uns das Stück vorspielte, leistete hinter den Kulissen Schwerarbeit. Mit verschiedenen Stimmen sprach sie charaktervoll die so unterschiedlichen Typen an Tieren und Pflanzen und bezog, wo es sich anbot, auch die Kinder mit ein, die bereitwillig Vorschläge zum weiteren Verlauf des Stückes unterbreiteten.
Gabi1   Gabi2
Die phantasievoll gestalteten Kulissen machten unsere Schüler immer wieder neugierig darauf, was wohl als nächstes passieren würde.
Und letzten Endes war dies eine kindgemäße Umsetzung des Themas, wie "Fremde" sich in einer Umgebung, die vielleicht nicht gerade sehr freundlich zu ihnen ist, fühlen und letztlich doch heimisch werden können.


Die kleine Peperonika
oder
Eine Großstadtpflanze im Gemüsegarten

Eine Geschichte über Integration und das gefährliche Leben im Gemüsegarten des Puppentheaters Karotte, Gabi Weißenfels, Straubing

Internet: www.puppentheater-karotte.de
E-Mail: theaterkarotte@gmx.de



Fotos © 2007 D. Härtl
mit freundlicher Genehmigung von Gabi Weißenfels