Schulhaus

Startseite



zurück


Apfelbaum Frühling Apfelbaum Sommer Apfelbaum Herbst Apfelbaum Winter
Der Apfelbaum


nach dem Buch von Mira Lobe und Angelika Kaufmann

Eine Aufführung der Klasse 3c
am 23. Juni 2008
Musikalische Leitung: Barbara Häublein

1  2  3  4  5  6  7

Und hier nun die Geschichte:

(Wenn du die kleinen Notensymbole anklickst, kannst du die Lieder
anhören, die wir zur Geschichte gesungen und gespielt haben!)


F1

F2

Note

Es ist Frühling im Obstgarten. Aus der Rinde des Apfelbaums ist ein Schmetterling geschlüpft. Den anderen Bäumen ist das gar nicht Recht. Sie haben Angst vor den Raupen, die aus den Schmetterlingseiern schlüpfen und die ihre Blätter fressen.

Note

F3

Und jetzt auch noch die 2 Rotkehlchen, die ein Nest bauen und Kinder kriegen wollen. Dieser ewige Krach!

Note

F4

Zu allem Überfluss fliegen noch 2 Stieglitze und 2 Kohlmeisen heran. Das bedeutet noch mehr Kinder und noch mehr Krach!

Note   Note

F5

In der Nacht taucht ein Maulwurf auf und fragt den Apfelbaum, ob er seine Wohnung zwischen den Wurzeln bauen darf. Der Apfelbaum hat nichts dagegen. Er freut sich, dass er noch mehr Gesellschaft hat.

Note

F6

Am nächsten Abend kamen 2 Siebenschläfer vorbei, die den Apfelbaum fragten, ob sie bei ihm wohnen dürfen. Der Apfelbaum erlaubte es ihnen bereitwillig, verbot ihnen aber, Vogeleier zu rauben.

F7

Im Sommer war einiges los im Apfelbaum! Ein Trubel und Gezwitscher! Den anderen Bäumen im Obstgarten gefiel das gar nicht. Sie schimpften, weil der Apfelbaum allen Tieren erlaubt hatte, bei ihm zu wohnen.

Note    Note

F8


F9

Es wurde Herbst. Viele Vögel flogen Richtung Süden, andere Tiere richteten sich auf den Winterschlaf ein. Gute Nacht!, sagte der Apfelbaum. 

Note

F10

Im Winter träumte der Apfelbaum vom nächsten Sommer, den Vogelkindern und den vielen anderen Tieren, die dann wieder bei ihm wohnen würden.

Note    Note

Das Originalbuch zu dieser Geschichte haben
Mira Lobe und Angelika Kaufmann geschrieben.
Es ist erschienen im
Esslinger Verlag Schreiber 2005