Schulhaus

Startseite



zurück

Die Geschichte vom

"Verlorenen Sohn"

oder 

"Barmherzigen Vater"

aufgeführt am 1. August 2008 von der Klasse 4b
unter der Leitung von Susanna Dörfler

während der Abschlussfeier zum Schuljahr 2007/2008

in der Kirche St. Wolfgang / Schweinau

Die Kinder möchten gerne die Geschichte vom verlorenen Sohn hören.
Die Mutter erzählt:

Auf dem Bauernhof ist viel los.

 


Der Sohn fordert vom Vater sein Erbe
und möchte in die weite Welt hinaus ziehen.
Der Vater gibt ihm sein Geld und sagt:
"Du kannst jederzeit wieder kommen!" 

Die Mutter erzählt weiter, was der Sohn des Bauern auf dem Weg alles erlebt.

 


Der Sohn erkauft sich Freundschaften mit Geld und feiert so lange,
bis er alles ausgegeben hat.

 


Er muss nun bei den Schweinen leben.


Er ist verzweifelt und weiß nicht weiter. Dann trifft er eine Entscheidung:
Ich werde heim zum Vater gehen.

Der Vater sieht ihn schon von Weitem kommen und läuft ihm entgegen.

Der Sohn bittet den Vater: "Kannst du mir verzeihen?
Als Knecht will ich dir treu dienen. Ich bin es nicht wert, dein Sohn zu sein."

 


Aber der Vater nimmt ihn als Sohn wieder an.


Zu seiner Rückkehr feiern sie ein großes Fest.

So wie der Vater hier ist unser Gott. Was auch geschieht, er liebt uns sehr!

Fotos © 2008 D. Härtl

zurück