Startseite



zurück
Die Klasse 4c im Schullandheim Vorra

Die Klassenfahrt der 4c in das Schullandheim Vorra stand unter einem ganz klaren Motto:

Wandern, wandern, wandern.

Gleich nach der Ankunft und einem frühen Mittagessen begannen wir mit einem Ausflug zur Maximiliansgrotte nach Neuhaus/Pegnitz.
Es war sehr spannend, in der Höhle die vielfältigen Tropfsteinformationen zu bewundern.
Nach einer lauschigen Wanderung mit Zwischenstopp an der Mysteriengrotte gelangten wir wieder zum Bahnhof und zurück nach Vorra.
Mit Bratwürsten und Stockbrot ließen wir den ersten Abend ausklingen.
Am nächsten Tag beschlossen wir, wieder zu wandern. Diesmal nach Hirschbach ins Freibad. Die Strapazen des Bergsteigens hatten sich gelohnt. Das Freibad war ganz für uns alleine da.
Nach einem anstrengenden Rückmarsch und einem leckeren Mittagessen (Schnitzel mit Pommes) ging es wieder los. Diesmal nach Düsselbach zum Lehrbienenstand, an dem uns Herr Fischer ausführlich die Rangordnung in einem Bienenschwarm erklärte. Wir ließen uns dankbar die leckeren Brote mit selbstgemachtem Honig schmecken.
Für den Rückweg sammelten wir letzte Kräfte bei einem selbsterfundenen Wanderlied.
Über die anschließende abendliche Zimmerparty gibt es besser keine Fotos!
Schon war der letzte Tag gekommen, an dem wir uns noch den Bauernhof Fischbeck in Vorra ansehen durften.
Die Hasen und Schweine mussten gefüttert werden, die Ziegen auf die Weide und die Esel an der Leine geführt werden. Darüber hinaus erklärte uns die Bäuerin Frau Leinberger allerhand Wissenswertes über das Leben auf dem Bauernhof.
Mit den Rollkoffern mussten wir noch einmal ein letztes Stück Weg zum Bahnhof hinter uns bringen. von dort fuhr uns der Zug sicher und bequem wieder nach Nürnberg zurück.

Schön war´s!

                               nn                   

Fotos © 2016 S. Rosiwal-Faigle