Startseite



zurück
Vom Kressesamen zum Osterfrühstück
Klasse 3a, März 2017
Wir säen Kresse und Ostergras an und staunen über die kleinen Samen. Jetzt müssen wir jeden Tag gießen, damit bald etwas wächst.

     

Schon am nächsten Tag sind einige Samen aufgegangen.

 

Das Ostergras ist etwas fauler, da dauert es eine Woche bis wir etwas entdecken.

 

Jeden Tag kommen alle neugierig ins Klassenzimmer und begutachten als erstes die Schälchen.

Nach einiger Zeit keimen die Kressesamen.

 

Noch ein paar Tage später spitzen schon kleine Blättchen raus.

   

Und auch beim Ostergras wachsen die Grashalme.

 

Nach nur einer Woche ist die Kresse fertig.

     

Nun machen wir ein schönes Osterfrühstück. Auf Butter- oder Frischkäsebrote streuen wir die frische Kresse. Das schmeckt richtig lecker!

         


Leider ist es jetzt auf den Fensterbänken ganz leer ohne unsere Schälchen. Aber zum Glück haben wir noch das Ostergras, das wir bald mit Ostereiern schmücken können.

Fotos © 2017 K. Otto