Startseite



zurück

Großer Andrang bei der Monatsfeier vor Weihnachten

20.12.2012


An der mittlerweile schon traditionellen Monatsfeier vor den Ferien wollten im Dezember so viele Klassen teilnehmen, dass zwei Veranstaltungen abgehalten wurden.

Den Anfang machten die Partnerklassen 1b und 4d, die die Geschichte von Mama Muh erzählten und mit Geräuschen begleiteten.

Leitung: Fr. Kühnlein, Hr. Härtl

  

Anschließend spielte ein Schüler der Klasse 1c ein Weihnachtlied. Das Publikum hörte konzentriert zu.

 

„Von drauß vom Walde komm ich her. Ich muss Euch sagen, es weihnachtet sehr …“ Wer hat das wohl gesagt?

Die Schüler der Klasse 3a begeisterten alle mit einem Weihnachtsrap. Dabei hatten sie mit ihrer Lehrerin Carina Schneider eine Menge Text auswendig gelernt und trugen ihren Rap gekonnt vor.

 

Weihnachten ist überall.

Davon konnten sich die Zuhörer überzeugen, als sie den Klängen eines griechischen Instrumentalstückes lauschten, das professionell von einem griechischen Schüler der 4d mit seinem Vater vorgetragen wurde.


Die evangelischen Kinder bildeten mit dem Sternentanz, den sie bei der Morgenandacht in der Schule erlernt hatten, den Absschluss der ersten Monatsfeier.

 


Monatsfeier – 2. Teil

Die beiden Moderatoren der Klasse 3c eröffneten auch den zweiten Teil.


Die Klasse 1a eröffnete mit dem Lied „Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus!“ und wurde dabei von Fr. Schulz am Flügel begleitet.

   


Wie kam wohl der Weihnachtsmann zu seinem Schlitten?

Das erzählten in einem launigen Spielstück die Kinder der 2d. Die Geräusche machten sie dabei alle selbst auf kleinen Orff-Instrumenten. Leitung: Fr. Kling

   


Gewohnt souverän begeisterte die Jazzdance AG unter der Leitung von Fr. Schulz das mit ihrem Weihnachtstanz das Publikum.

 


Die Gefahren beim Schlittschuhlaufen brachten den Kindern die Schüler der Klasse 3d näher. Dabei unterstützten sie die Geschichte mit großen selbst gemalten Bildern.

 

Zum Abschluss sangen alle Klassen zusammen das afrikanische Weihnachtslied „Hambani Kahle“. Eine gelungene Einstimmung für Weihnachten.

Fotos © 2012 S. Rosiwal-Faigle / W. Jäger / D. Härtl